Volksanwaltschaft stellt Missstand im Umgang mit "Behindertenstellplatz Parzelle 174" fest und hebt die von der MA 37 am 15.2.2012 ergangene bescheidmäßige Stellplatzbewilligung hervor.

Auf Seite 6 der Ausgabe 19/2010 des Bezirksblattes vom 04./05.10.2010 ist abermals ein Artikel zur Thematik "Schaffung von Parkplätzen" erschienen. Sie können diesen Artikel hier nachlesen...

Es ist ein Schildbürgerstreich erster Ordnung und ein Beispiel dafür, wie man mit Bürgeranliegen nicht umgeht.